ABEL EM – Biogas aus Schweinegülle

Die Anwendung

Die ABEL EM-040 fördert unter schwierigsten Einsatzbedingungen Schweinegülle in einer Schweinezuchtanlage in Deutschland. Der durchschnittliche Bestand von 2.000 Schweinen verursacht eine beträchtliche Menge an Gülle. Bei der Beförderung der Gülle ist es wichtig, dass auch die gröberen Partikel wie Schweineborsten und -klauen problemlos von der Pumpe transportiert werden. Die Förderung solch anspruchsvoller Medien ist eine Spezialität von ABEL-Pumpen.

Mit Hilfe der Biogasanlage wird aus der in der Gülle enthaltenen Energie Strom erzeugt. Das erzeugte Biogas wird dabei an einen Verbrennungsmotor geleitet, der wiederum einen Generator zur Stromerzeugung antreibt.

Die ABEL-Lösung

Der große Vorteil gegenüber anderen Pumpensystemen wie Exzenterschnecken- oder Drehkolbenpumpen besteht bei der Membranpumpe darin, dass keine dynamischen Dichtungen zu wechseln sind. Reibungsverschleiß ist bei diesem Pumpentyp auch nicht zu befürchten, da kein direkter Kontakt der Förderorgane im Betrieb entsteht.

Um die Pulsation in der Druckleitung zu minimieren, ist die Pumpe mit einem Pulsationsdämpfer ausgerüstet. Durch den Druckluftanschluss des Dämpfers wird eine ausreichende Dämpfungswirkung durch den Aufbau eines Luftpolsters gewährleistet.

Darüber hinaus ist auch eine elektrische Membranüberwachung installiert. Im seltenen Fall eines Membranbruchs springt diese an und stoppt die Pumpe. Hierdurch werden mögliche Folgeschäden durch eindringendes Medium in den Antriebsbereich zuverlässig vermieden.

Weitere Informationen

Senden Sie uns Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns bei Ihnen.

Anfrage

Pumpenanfrage

Anfrage

Pumpenanfrage

Weiteren Informationen

Senden Sie uns Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns bei Ihnen.