ABEL EM – Einsatz auf einer Kläranlage in Colorado

Der Hintergrund

Auch nach über 30 Jahren leisten die ABEL-Pumpen der 404 Serie Ihren Dienst. Sie schaffen problemlos ein Gesamtfördervolumen von 90 m³/h mit einem Druck von ca. 27 bar. Aufgrund dieses Erfolgs und auch mit Blick auf eine generelle Reduzierung der Betriebs- und Wartungskosten wurde das Augenmerk auf den Einsatz von weiteren Verdrängerpumpen von ABEL gerichtet.

Die ABEL-Lösung

Für die Förderung von Primärschlamm wurden 20 Drehkolbenpumpen durch 10 elektrisch betriebene ABEL Membranpumpen der EM Baureihe ersetzt. Dies führte zu größeren Instandhaltungsintervallen und einem effizienteren Betrieb. Danach wurden 2 Drehkolbenpumpen, die zur Druckentspannungsflotation eingesetzt wurden, gegen große ABEL EM-Pumpen ausgetauscht, wodurch sich der Wartungsaufwand deutlich verbesserte. Zur Förderung von eingedicktem Schlamm wurden 4 weitere ABEL EM-Pumpen eingesetzt. Die Pumpen der ABEL EM-Baureihe zählen zu den effizientesten aller verfügbaren Verdrängerpumpen. Die Pumpen können unbegrenzt trocken laufen und der Schlamm stößt auf keinerlei Verengungen während des Durchlaufs durch die Pumpe. Daher weisen ABEL EM-Pumpen einen viel geringeren Verschleiß durch Abrieb auf als andere auf dem Markt befindliche Verdrängerpumpen.

Weitere Informationen

Senden Sie uns Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns bei Ihnen.

Anfrage

Pumpenanfrage

Anfrage

Pumpenanfrage

Weiteren Informationen

Senden Sie uns Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns bei Ihnen.