ABEL HM – Filterpressenbeschickung mit polymerverdicktem Torf

Der Hintergrund

Unser Kunde wandelt natürlich abgebautes, organisches Torfmaterial in sicheres, natürliches, ungiftiges Granulat um. Dieses trägt bei kalter Witterung zum Schutz von Hülsenfrüchten, hauptsächlich Sojabohnen bei. Verschiedene Arten von Pumpen (Druckluftmembran-, Drehkolben-, Zentrifugalschlamm- und andere „dichtungslose“ Pumpen) hielten dieser Anwendung nicht stand. Die langlebigste Pumpe funktionierte nur 6 Tage. Es gab buchstäblich einen Friedhof von Pumpen, die aufgrund katastrophaler Ausfälle nie 100 Stunden in Betrieb waren.

Die ABEL-Lösung

Mit der ABEL HMD wurde eine spezielle, FU-betriebene, bedarfsgesteuerte Pumpe gefunden, um die Filterpresse ordnungsgemäß zu beschicken. Die HMD ist eine doppeltwirkende hydraulische Kolbenmembranpumpe. Sie pumpt polymerverdickten Torf zu zwei Filterpressen, um den Prozess der Umwandlung des Schlamms in die endgültige Granulatform zu beginnen. Die beiden ABEL-Pumpen (Typ: HMD-G-50-0500) arbeiten in einem Bereich von 45 m³/h und einem Druck von bis zu 1,3 MPa in einer sehr schmutzigen, staubigen und rauen Umgebung auf einer 24-Stunden-Basis. Sie pumpen ein Medium, das sehr abrasiv ist und in dessen Flüssigkeitsstrom migrierende Feststoffe enthalten sind.

Am Tag nach der Inbetriebnahme dieser Pumpen rief der Geschäftsführer ABEL an, um mitzuteilen, dass er eine sofortige Steigerung der Produktion von mehr als 12% festgestellt hat!

Weitere Informationen

Senden Sie uns Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns bei Ihnen.

Anfrage

Pumpenanfrage

Anfrage

Pumpenanfrage

Weiteren Informationen

Senden Sie uns Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns bei Ihnen.