SH – Feststoffpumpe

Für pastöse und stichfeste Medien

Die ABEL SH Feststoffpumpe ist für eine Vielzahl von Fördermedien und Anwendungsfällen geeignet. Die Stärke dieser Dickstoffpumpe zeigt sich, wenn stark abrasive, pastöse und stichfeste Medien wie z. B. entwässerte Klärschlämme mit hohem Druck zuverlässig transportiert werden müssen. Bei ABEL ist diese Verdrängerpumpe mit besonders groß bemessener Wandstärke und großen Saugventilen ausgerüstet, was zusammen mit dem sehr guten Füllgrad zu einer überdurchschnittlichen Standzeit führt.

Mit dem eigentlichen Pumpenaggregat aus Förder-, Antriebs- und Ventilzylindern besteht eine ABEL SH Feststoffpumpe aus insgesamt 4 Komponenten: Der eigentlichen Pumpe, dem hydraulischen Antriebsaggregat, einer Förderschnecke zur Befüllung der Produktzylinder und einem Schaltschrank mit SPS. Die speicherprogrammierbare Steuerung, das Hirn der Anlage, erlaubt die Integration in komplexe Prozesse und Leitwarten-Systeme.

Technische Spezifikation

  • Max. Fördermenge: 110 m³/h
  • Max. Druck: 16 MPa
  • In ATEX-Ausführung erhältlich

Material

  • Sphäroguss
  • Edelstahl

Anwendungen

  • Rückverfüllung
  • Transport pastöser Medien

Weitere Informationen

Senden Sie uns Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns bei Ihnen.

    Feststoffpumpen zur Rückverfüllung in Minen

    Unser Kunde ist ein großer Produzent von Edelmetallen im Untertagebergbau, der sich auf Silber und Gold spezialisiert hat.

    Der Prozess der Metallgewinnung geht einher mit der Ansammlung großer Mengen von Tailings (Bergbauschlämme), die manchmal zur Wiederauffüllung nicht mehr genutzter Gruben verwendet werden. Mit zunehmendem Umweltbewusstsein ist der Umgang mit Tailings aus Bergbauprozessen zu einem entscheidenden Thema für alle Bergbauunternehmen geworden. Da sie ein Nebenprodukt des Mineralkonzentrationsprozesses darstellen, haben Tailings keinen wirklichen wirtschaftlichen Wert. Sie sind giftig und bestehen im Allgemeinen aus Rückständen von Mineralien, Boden, Wasser und chemischen Komponenten aus dem Prozess selbst. Folglich stellt die Entsorgung ein echtes Problem in der Bergbauindustrie dar. Der Bedarf an Lagermöglichkeiten steigt aufgrund der großen Volumina, die Gefahr des Versagens von Rückhaltebecken besteht und in den Tailings enthaltenes Wasser könnte bei Infiltration die Umwelt schädigen.

    Minenrückverfüllung als wirtschaftliche Alternative

    In diesem Zusammenhang scheint die Alternative der Rückverfüllung der Mine eine vernünftige Lösung für die Kosten, Risiken und Probleme im Zusammenhang mit der Handhabung der Tailings zu sein. Diese Lösung erfordert einen geringeren Kapitalaufwand sowie geringere Betriebskosten und verringert die Umweltbelastung erheblich.

    Die Reduzierung des Wasserverbrauchs im Aufbereitungsprozess führt zur Bildung eines zäheren (pastösen) Produkts, was die Gefahr der Infiltration mit verunreinigtem Wasser deutlich verringert und die Rückverfüllung erleichtert. Anschließend wird das Produkt in Gruben/Minen gelagert, die bereits genutzt wurden. Dieser Prozess wird als Grubenrückverfüllung (zu engl. pit backfilling) bezeichnet.

    Tailingstransport mit ABEL Feststoffpumpen

    Hier kommen die ABEL-Feststoffpumpen ins Spiel und werden dank ihrer Hauptmerkmale und Vorteile zu einer geeigneten Lösung für die Handhabung von eingedickten Tailings im Prozess der Rückverfüllung. Bei Bergbauanwendungen werden hohe Anforderungen an die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit der Pumpe gestellt. Der Einsatz unter schwierigen Bedingungen und über lange Zeiträume ohne Unterbrechungen muss also gewährleistet werden.

    Die ABEL SH Feststoffpump ist die Lösung für diese anspruchsvollen Arbeitsbedingungen. Die Feststoffpumpe basiert auf der Kolbenpumpentechnologie und besteht aus den folgenden 3 Hauptkomponenten: der Pumpe, der hydraulischen Antriebseinheit und der Steuereinheit mit SPS.