Zement

Explosionssichere Pumpen für unsichere Medien

Die Versorgung von Drehrohröfen mit chemisch komplexen Ersatzbrennstoffen und alternativen Brennstoffen stellt hohe Anforderungen an die Explosionssicherheit der Beschickungspumpen. Die für diese Anwendungen besonders geeigneten ABEL Membranpumpen der Baureihen EM, CM und HM sind hermetisch dicht und in explosionsgeschützter Ausführung (ATEX) erhältlich.

Anwendungen

  • Filterpressenbeschickung
  • Filtertuchreinigung
  • Beschickung von Drehrohröfen

Führende Zementhersteller setzen deshalb für diese anspruchsvolle Pumpenaufgabe in vielen Werken bevorzugt ABEL-Membranpumpen ein. Gerade weil die thermische Verwertung von Altölen, Fetten, Säuren und Lackresten mit Risiken verbunden sein kann, verlässt man sich bei solchen Einsätzen von Beschickungspumpen auf die Erfahrung unseres Hauses.

Bei der Filterpressenbeschickung haben die Pumpen der ABEL HM-Baureihe wegen ihrer Zuverlässigkeit und Kosteneffizienz inzwischen bei führenden Zementwerkbetreibern einen sehr guten Ruf.

Vorteile

Unsere Pumpen werden kundenindividuell angepasst. Wir verfügen über verschiedene Pumpenausstattungen und Materialkombinationen in Abhängigkeit von Anwendung und Medium/Fluid.

Unsere Pumpen können problemlos hohe Drücke und stark abrasive Medien bewältigen. Die robuste Konstruktion schafft perfekte Voraussetzungen für den 24/7 Betrieb.

Von der Verkaufsabwicklung über die Inbetriebnahme bis hin zur laufenden Wartung sind wir für unsere Kunden da. Weitere Vorteile bieten Ihnen unsere Servicepakete SelfService und TechService.

Mit unserem Monitoringsystem haben Sie die Betriebsdaten Ihrer Pumpe immer im Blick. Es hilft, außerplanmäßige Reparaturen zu verhindern und die Pumpenleistung zu optimieren.

ABEL-Pumpen arbeiten sehr effizient und können durch den geringen Energieverbrauch die Betriebskosten senken.

ABEL-Pumpen sind von Natur aus trockenlaufsicher und arbeiten insbesondere im Standardbetrieb ruhig.

Weitere Informationen

Senden Sie uns Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns bei Ihnen.

    Drehrohrofenbeschickung in Zementwerken

    In Zementwerken ist der Drehrohrofen zumeist das Herzstück der Produktion. Je nach Standort und Produktpalette werden Kalkmergel, Kreide oder Kalksand in den Ofen aufgegeben. Bei Temperaturen oberhalb von 1400° C wird das Rohmaterial eingeschmolzen und daraus der so genannte Zementklinker gewonnen. Drehrohröfen erreichen Längen von über 100 m und bis zu 5 m Durchmesser. Befeuert werden die Öfen oftmals mit Steinkohle. In den letzten Jahren hat sich aber zunehmend der Einsatz von Ersatzbrennstoffen durchgesetzt. Hierzu gehören neben Tiermehl und Reifenschnitzeln auch Altöle und Lösungsmittel.

    Anpassungsfähigkeit an Fördermedien

    In verschiedenen Zementwerken auf der ganzen Welt werden ABEL Kompaktmembranpumpen vom Typ CM zur Förderung dieser Ersatzbrennstoffe in die Drehrohröfen eingesetzt. Aufgrund der unterschiedlichen, oftmals im Vorfeld nicht genau zu spezifizierenden Zusammensetzung der verschiedenen Öle und Chemikalien sind robuste, betriebssichere Pumpen gefordert. Hohe Dosiergenauigkeit sowie Unempfindlichkeit gegenüber schwankenden Viskositäten und Feststoffgehalten sind Kernmerkmale dieser Pumpen.