ABEL HMQ – Sprühtrocknerbeschickung

Unser Kunde ist auf die Herstellung und Vermarktung von Reinigungsprodukten spezialisiert. Er bietet eine breite Produktpalette an: Seife, Reinigungsmittel, Weichmacher, Geschirrspülmittel, Bodenreiniger, Bleichmittel und Ammoniak.

Die Anwendung

Sprühtrockner werden verwendet, um eine flüssige Lösung oder im Falle von Reinigungsmitteln eine Aufschlämmung in feine Tropfen zu verwandeln, indem das Produkt in Richtung eines Heißluftzuges gesprüht wird. Wenn die feinen Tröpfchen auf die heiße Luft treffen, wird das Wasser oder Lösungsmittel verdampft und die Feststoffe werden in Pulver oder Granulat umgewandelt. Das Sprühtrocknungsverfahren wird in einer Vielzahl von Industrien und Prozessen eingesetzt, z.B. bei der Herstellung von Keramik, Polymeren, Farbstoffen, Reinigungsmitteln, chemischen Produkten.

Nachdem unser Kunde von den Erfolgen anderer ABEL-Pumpenanwender gehört hatte, die ebenfalls mit Zeolith arbeiten und eine Effizienzsteigerung ihrer Produktion erfahren haben, wurde ABEL kontaktiert, um die technischen Vorteile der Kolbenmembrantechnologie gegenüber den damals in der Produktion eingesetzten Kolbenpumpen zu diskutieren und abzuwägen.

Die ABEL-Lösung

Eine einzige Kolbenmembranpumpe wurde als Ersatz für die beiden Kolbenpumpen (Betrieb und Standby) angeboten. Die vierfachwirkende Kolbenmembranpumpe (HMQ) von ABEL bewältigt eine Fördermenge von 12 m³/h mit 70% Feststoffanteil und gewährleistet einen Förderdruck von 75 bar bei Temperaturen bis zu 100°C.

Nach dem ersten Betriebsjahr der neuen Kolbenmembranpumpe entschied sich unser Kunde eine zweite Pumpe zu kaufen und die alten Kolbenpumpen im stand-by abzuschaffen. Diese Entscheidung wurde auf der Grundlage des Vertrauens getroffen, das die ABEL-Pumpen auch zukünftig keine unvorhersehbaren Ausfallzeiten haben werden.

Der Erfolg von ABEL zur Beschickung von Sprühtrocknern liegt in der Fähigkeit der Pumpen, einen konstanten Druck und eine konstante Durchflussmenge so lange wie erforderlich aufrechtzuerhalten. Ein weiteres Merkmal der ABEL-Kolbenmembrantechnologie, das zur Entscheidung des Unternehmens führte, ist die Anpassungsfähigkeit der Pumpe an sich ändernde Produktionsprozesse; d.h. sowohl die Betriebsbedingungen (Fördermenge, Druck) als auch die Eigenschaften des Produkts (Dichte, Feststoffgehalt, Viskosität, Temperatur) können je nach Rezeptur der Reinigungsmittel verändert werden.

Diese Pumpen arbeiten seit ihrer Inbetriebnahme ununterbrochen und zuverlässig bei niedrigen Betriebskosten. ABEL hat eine sehr zufriedenstellende Lösung geliefert, die die Erwartungen der Kunden weit übertroffen hat. Der Instandhaltungsleiter der Produktionsstätte bestätigt: „Die Ausrüstung ist sehr zuverlässig und erfordert nur eine extrem einfache Wartung. Außerdem hat sie einen geringen Energieverbrauch“.

Weitere Informationen

Senden Sie uns Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns bei Ihnen.

Anfrage

Pumpenanfrage

Anfrage

Pumpenanfrage

Weiteren Informationen

Senden Sie uns Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns bei Ihnen.